Startseite
Die Fakten im Überblick
Argumente und Zahlen
Technische Daten
Standpunkte 2009
Wir über uns
Ansprechpartner
Satzung
Mitgliedsantrag
Unser Energiekonzept
Aktuelles
Medienberichte
Newsletter
In eigener Sache
Pressemitteilungen der BI
Veranstaltungen Archiv
Ihr Beitrag - Ihre Zukunft
Was kann ich tun ?
Pressearchiv
2009
Downloads
Vereinsunterlagen
Flugblätter
Infoblätter Archiv
Presseartikel
Standpunkte
Mustereinwendung FNP 2016
Links

EU-Kommission lehnt Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA ab

DruckvorschauSeitenanfang

Massentierhaltung und seine Gefahren

DruckvorschauSeitenanfang

aus dem europaticker: RWE: Für Kohlekraftwerk Arneburg war „Aus“ schon lange klar

europaticker:   
Größte Energiegenossenschaft Deutschlands berichtet über das Ende der Planungen für das geplante RWE-Kohlekraftwerk in Arneburg (Sachsen-Anhalt)
   
Nach Angaben von Greenpeace, die selber im Energiegeschäft über die Genossenschaft "Greenpeace Energy" tätig sind, würde der Energiekonzern RWE das Kohlekraftwerk Arneburg in Sachsen-Anhalt ...weiter
DruckvorschauSeitenanfang

Wirtschaftsminister Rösler und Umweltminister Altmaier: Einig über Fracking-Gesetz


Berlin - Die Bundesregierung will die umstrittene Gas- und Ölförderung aus tiefen Gesteinsschichten - das so genannte Fracking - nur unter strengen Auflagen in Deutschland zulassen. Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) und Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) haben sich auf einen entsprechenden Verordnungsentwurf geeinigt und damit auf Regeln für die Fördermethode.

Eine ...weiter
DruckvorschauSeitenanfang

Bundesregierung will Bürgerbeteiligung bei Energiewende erschweren

 Greenpeace Energy protestiert gegen geplantes Kapitalanlagen-Gesetz.

Die Bundesregierung plant ein Gesetz, das die Bürgerbeteiligung bei der Energiewende entscheidend erschwert. Sollte sich der Vorschlag durchsetzen, werden kleine und ökologisch ausgerichtete Projekte vor hohen Hürden stehen. Kapitalkräftige Großinvestoren können die Auflagen vergleichsweise leicht erfüllen. Bislang ...weiter
DruckvorschauSeitenanfang

Studie widerlegt die Mär von den zu hohen deutschen Industriestrompreisen


FDP und CDU werden nicht müde immer wieder vor den viel zu hohen Industriestrompreisen in Deutschland zu warnen.

Deshalb müssten die vielen Ausnahmen und Vergünstigungen bei der EEG-Umlage und den Netzentgelten erhalten bleiben, so Rösler und Co. Eine Studie der KFW-Bank widerlegt diese Argumentation nun klar.

Die Untersuchung „Steigende Kosten der Stromversorgung und ...weiter
DruckvorschauSeitenanfang

Was ist mein Dach wert?

Was Ist Mein Dach Wert?

Hier können Sie selbst den Wert Ihres Daches bei der Installation einer Solarstromanlage berechnen. Das Programm gestattet Ihnen, die Planung Ihrer Solarstromanlage selbst vorzunehmen. Die Wirtschaftlichkeit der Solarstromanlage wird berechnet.

Kategorie private Solarseiten
Strasse Helleböhnweg 17
PLZ/Ort 34134 Kassel
Land/Bundesland ...weiter
DruckvorschauSeitenanfang

Energiewende: Strom an der Börse billig wie seit Jahren nicht

05.02.2013 ·
 Preiswert wie lange nicht mehr. Doch trotz Überangebot an Ökostrom und billiger Kohle sorgen die Kosten für Vertrieb, Netzausbau und Steuern für steigende Konsumentenpreise.

Leipziger Börse: Hier entsteht der Strompreis Strom ist in Deutschland so preiswert wie lange nicht mehr. Doch kommt deshalb wenig Freude auf. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ...weiter
DruckvorschauSeitenanfang

Die rheinland-pfälzische Wirtschafts- und Energieministerin Eveline Lemke kritisiert

Die rheinland-pfälzische Wirtschafts- und Energieministerin Eveline
Lemke kritisiert die Pläne von Bundesumweltminister Altmaier, die EEG-Umlage einzufrieren, scharf:
 „Altmaier lässt mit seinen Plänen dasbEEG einzufrieren, den Blick hinter die Energiewendefassade dieser Bundesregierung zu.
Lemke: Altmaier will Erfolgsstory der Erneuerbare Energien beenden  Jetzt wird ...weiter
DruckvorschauSeitenanfang

"Keine Energiewende ohne Energiespeicher" EUROSOLAR e.V. und die EUROSOLAR-Parlamentariergruppe

 haben am Dienstag, den 15. Januar 2013 in Berlin zu einem Parlamentarischen Abend in die Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen beim Bund eingeladen.

Gemeinsam mit Parlamentariern, Wissenschaftlern und Vertretern der Erneuerbaren-Energien-Branche diskutierten über 200 interessierte Teilnehmer über die Einführung von Speichertechniken als Baustein für die Energiewende und Wege hin ...weiter
DruckvorschauSeitenanfang
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 [>] [Ende]
TERMINE
Jour fixe zum Bebauungsplan IGPA
26.02.2017  
15:00 Uhr 

Vom 08. Februar bis 08. März 2017 liegt ...weiter
Ökofilmtour "Power to Change - die Energierebellion"
09.03.2017  
18:30 Uhr 

Gäste: E. A. Müller, F.Ö.N. Potsdam, Verein ...weiter

Die Fakten im Überblick
Wir danken Herrn Bernhard Ast für die freundliche Genehmigung.

4. Revolution

Das 1. Jahr 2009/10

Sondernewsletter

Weiterempfehlung
Kontakt
Newsletter
Impressum
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.