Der Mutbürger

Startseite
Die Fakten im Überblick
Argumente und Zahlen
Technische Daten
Standpunkte 2009
Wir über uns
Ansprechpartner
Satzung
Mitgliedsantrag
Unser Energiekonzept
Aktuelles
Medienberichte
Newsletter
In eigener Sache
Pressemitteilungen der BI
Veranstaltungen Archiv
Ihr Beitrag - Ihre Zukunft
Was kann ich tun ?
Pressearchiv
2009
Downloads
Satzung der BI
Flugblätter
Infoblätter Archiv
Presseartikel
Standpunkte
Mustereinwendung
2017 6.Änderung B-Plan IGPA
Links

Alarm vor dem Reichstag

Altmärker demonstrierten in Berlin gegern CCS-Gesetz und ...weiter

DruckvorschauSeitenanfang

Erst der Auftakt

Von Max Eckart

...weiter
DruckvorschauSeitenanfang

CDU und SPD verhindern Naturschutz

15 Prozent für Biotopverbunde abgelehnt

mei Magdeburg. Der Umweltausschuss des Landtages hat in dieser Woche den Entwurf des Naturschutzgesetzes behandelt - und die Sicherung von 15 Prozent der Landesfläche für Biotopverbunde, die Möglichkeit des Einrichtens von Naturbeischutzräten und -beauftragten auf allen Ebenen sowie die Mittelbindung für Naturschutzvorhaben ...weiter

DruckvorschauSeitenanfang

Leserbrief des BI-Vorsitzenden zur geplanten Entschärfung des CCS-Gesetzes


Zu „Christoffers will CCS-Gesetz entschärfen/Klageweg soll für die Gegner begrenzt werden“ 3.8.: Absurdistan der Energiepolitik



In welchem Wolkenkuckucksheim
lebt eigentlich Wirtschaftsminister Christoffers? Glaubt er im Ernst,
die Linken-Wähler im ...weiter

DruckvorschauSeitenanfang

Regelmäßige Treffen anbieten-Bürgerinitiative will weiter über Kraftwerk informieren


Von Benjamin Kobelt

ARNEBURG . In
der vergangenen Woche kam die Ortsgruppe Arneburg der Bürgerinitiative
"Gegen das Steinkohlekraftwerk Arneburg e.V." zu einem aktuellen Treffen
zusammen, um über die weitere Vorgehensweise ...weiter

DruckvorschauSeitenanfang

Elbetour: Nur eine Hand voll Güterschiffe gesehen

Naturschützer führten „Dialog im Boot“



WITTENBERGE - Mit „großer Sorge“
nahmen die Teilnehmer einer Elbebootstour, zu der der
Umweltschutzverband BUND eingeladen hatte, „die massiven
Wasserstraßen-Baumaßnahmen vor allem im Raum Havelberg zur Kenntnis“.
Die ...weiter

DruckvorschauSeitenanfang

Bürgerinitiative: Kohlekraftwerk noch nicht vom Tisch


Die Bürgerinitiative gegen ein Steinkohlenkraftwerk bei Arneburg
traut den Ankündigungen des RWE-Konzerns nicht, das Kraftwerk vorerst
nicht bauen zu wollen. Noch gebe es keine definitive Absage, erklärte
die Bürgerinitiative heute. Die besorgten Bürger der Region sollten
offenbar in einen Dornröschenschlaf gewiegt werden. ...weiter
DruckvorschauSeitenanfang

Diskussion um Steinkohlekraftwerk auf dem ehemaligen KKW-Gelände bei Arneburg ist erneut aufgeflammt

 

Für Arneburgs Bürgermeister Lothar Riedinger kam die RWE-Äußerung, daß der Energieriese vorerst keine neuen Kohlekraftwerke bauen wolle, nicht überraschend. Er selbst ...weiter

DruckvorschauSeitenanfang

Bürgerinitiative bleibt skeptisch - Gibt RWE Kohlekraftwerkspläne auf?

RATHENOW/ARNEBURG
-
Die Ankündigung des Energieversorgungskonzerns RWE, in
Zukunft keine Kohlekraftwerke mehr bauen zu wollen, wird von der
Bürgerinitiative gegen den Bau eines Kohlekraftwerkes in Arneburg mit
einer gehörigen Portion Skepsis begleitet. So richtig will man den
Ankündigungen ...weiter

DruckvorschauSeitenanfang

Bürgerinitiative "Gegen das Steinkohlekraftwerk Arneburg" feierte ihren ersten Geburtstag - Erneuerbare Energien als Alternative aufzeigen .

Von Volker Langner




DruckvorschauSeitenanfang
[<] 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 [>] 

Die Fakten im Überblick
Wir danken Herrn Bernhard Ast für die freundliche Genehmigung.

4. Revolution

Das 1. Jahr 2009/10

Sondernewsletter

Weiterempfehlung
Kontakt
Newsletter
Impressum
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.